Burg Piberstein

für Schulen geeignet
Kirchen, Burgen und Schlösser

Bis ins 12. Jahrhundert erstreckte sich zwischen Donau und Moldau dichter Urwald, der Nordwald. Das Anwachsen der Bevölkerung und das Schutzbedürfnis der Handelswege führten zur Rodung des Waldes und damit zur Gründung befestigter Wehranlagen.

90 min.

Details

Die Burg Piberstein ist ein weitläufiger und unregelmäßiger Komplex, der um einen massiven Felsen gebaut wurde. Der unregelmäßige Pallas stößt mit zwei Seiten an den gewachsenen Fels und umschließt einen kleinen Hof mit Lauben zu ebener Erde und Arkaden mit toskanischen Säulen im 1. Stockwerk. Ein offener Torbogen leitet zum mittleren Hof, wo eine Treppe zu den Arkaden hinaufführt. Von dort kommt man schließlich in die Wohnräume. An der Außenwand des Torbauwerkes befinden sich zwei Abtritterker. Daher ist anzunehmen, dass der weite Hof ursprünglich ein Graben war, der erst aufgefüllt worden ist, als die äußere Umfassungsmauer mit ihren Batterietürmen angelegt wurde.

Ahorn 34, 4183 Ahorn, Österreich